Die gesamte Parteispitze der SPÖ dürfte sich offensichtlich einig sein, im vorliegenden Fall nichts zu tun. Ein Standard, der unserer Meinung nach nur für die Ermordung von Bürgern geschaffen wurde, wird nicht abgeschafft. Herr Univ. Prof. Dr. Gerhard Ransmayr vom AKH- Linz, das politisch gesehen unter sozialdemokratischer Führung steht, hält sich an diesen Standard.

So bleibt uns nur der Weg offen, unsere Mitbürger zu informieren. Das machen wir in Form von Flyers und auch über unsere sehr gut besuchten Homepages. (Zwischen 10 000 und 100 000 Zugriffe pro Tag!)

Wir sehen es auch als eine Verpflichtung an, vor einer Partei wie die SPÖ zu warnen, die besagten Standard nicht abstellen kann oder will.
Einen Standard, der unserer Meinung nach das Töten von Menschen, legalisiert. Laut Herrn Univ. Prof. Dr. Gerhard Ransmayr vom AKH- Linz ist man bei der Exekution dieses Standards sogar rechtlich absichert.

Man bedenke, die Gefahr, die von dieser SPÖ ausgehen könnte, da viele Mitbürger im Laufe ihres Lebens an Qualität einbüßen.
Diabetiker, ältere Personen .... usw. - fast jeder wird einmal ein Qualitätsverlierer.
Ein Diabetiker, der nach einer AKH- Linz-Aussage die bei Gericht getätigt wurde, unheilbar krank ist und bis an sein Lebensende sowieso nichts mehr arbeiten wird können, könnte unserer Meinung nach, so einem Standard rasch zum Opfer fallen.
(Diese Aussage wurde zwar bei einer weiteren Gerichtsverhandlung zurückgenommen, sagt aber einiges über die Einstellung der handelnden Personen aus)

ACHTUNG: Wir werden uns in die kommenden Wahlen im Bundesland VORARLBERG auf eine neue Weise einklinken.
Wir berichten so lange weiter, bis der gegenständliche STANDARD abgeschafft wurde und die nötigen Konsequenzen gezogen wurden.
Alle können mithelfen, damit auf öffentlichen Druck hin, die SPÖ endlich diesen Standard verbietet.

Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Ing. Norbert Weber Mühlenstraße 16 A- 4470 ENNS